CBD-Öl – neues „Wundermittel“ oder doch nur Marketingstrategie?

CBD

Entspannend, entzündungshemmend, schmerzlindernd und vitalisierend – das sind die Eigenschaften, die CBD-Öl zugesprochen werden. Das Öl aus der Hanfpflanze ist das neue Trendprodukt der Gesundheitsbranche. Was sich genau dahinter verbirgt und wie das neue Wundermittel wirken soll, wollen wir etwas näher betrachten.

Es wäre untertrieben, wenn wir behaupten, dass CBD-Öl die Gesundheits- und Wellnessbranche Schritt für Schritt erobert. Es ist vielmehr so, dass dieses Öl, welches aus Hanf gewonnen wird, vor allen Dingen im Bereich der Gesundheit in den letzten Monaten einen regelrechten Boom ausgelöst hat. Besonders in Amerika werden bereits Produkte wie Säfte, Schokolade, Cremes, Tropfen und Pillen mit CBD-Öl angeboten. Viele Promis wie Jennifer Aniston schwören auf die schmerzlindernde und beruhigende Wirkung des Öls. Und auch in Deutschland wächst das Angebot an Produkten, in denen CBD-Öl enthalten ist. Doch was steckt wirklich dahinter? Haben wir es hier nur wirklich mit einem „Wundermittel“ zu tun? Oder haben sich nur findige Marketing-Experten eine neue Strategie ausgedacht?

Viele Gründe sprechen für die Wirksamkeit von CBD-Öl

Die Abkürzung CBD steht für „Cannabidiol“. Ein Wirkstoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Hanf ist in vielen Produkten ein wichtiger Inhaltsstoff (und nicht nur in den in Deutschland verbotenen Joints vorzufinden). CBD-Öl wirkt jedoch nicht psychoaktiv.

Eingesetzt wird CBD-Öl zum Beispiel zur Beruhigung. Es soll schmerzlindernd und gleichzeitig vitalisierend wirken. Auch Angststörungen sollen damit reduziert werden können. Denn wenn sich der gesamte Körper entspannt, entkrampfen sich auch die Muskeln und wir fühlen uns deutlich sicherer und geborgener.

Obendrein soll CBD entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Promis nutzen es beispielsweise in Form von Cremes, um schmerzende Körperpartien effektiver behandeln zu können.

Selbst bei Schlaflosigkeit, Periodenschmerzen, Hautproblemen, Migräne, Müdigkeit, Übelkeit, Multiple Sklerose und bei Krebs soll CBD-Öl in den letzten Monaten und gute Ergebnisse erzielt haben. Denn die symptomlindernde Wirkung soll bei körperlichen und seelischen Problemen helfen.

“Wundermittel” oder Marketingstrategie?

CBD-Öl ist noch nicht lange verfügbar, sodass natürlich noch keine jahrelangen Studien vorhanden sind. Ob der Hype, der aktuell vorliegt, daher immer gerechtfertigt ist, kann noch nicht eingeschätzt werden.

Tatsächlich wird Hanf schon lange in der Medizin eingesetzt. Und er ist Mittelpunkt verschiedener wissenschaftlicher Studien.

CBD-Öl ist ein Wirkstoff aus Hanf und wird seit letztem Jahr auch bei uns in Deutschland in Drogeriemärkten als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Die positiven Eigenschaften, die dieses Öl mit sich bringen soll, sind durchaus lobenswert und sollen zumindest zeitweise eine Linderung bringen. Und alleine diese Tatsache, dass ohne chemische Substanzen eine Linderung erzielt werden können soll, ist ein großer Erfolg. Es lohnt daher genau zu schauen, wie sich das CBD-Öl den nächsten Jahren entwickelt und welche Erfahrungen damit gesammelt werden.

Mein Viabilia

Merkliste und Themen-Abonnement

0 gemerkte Zitate und Grußkarten

0 gemerkte Artikel

? abonnierte Themen

So funktioniert Ihre Merkliste

Viabilia-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Seiten, Bild- und Grußkarten und Funktionen. Interessiert?

Meine Bitte an Sie:

Bitte tragen Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen ein. Ich möchte Sie gerne persönlich ansprechen dürfen, da dieser Newsletter – wie ein Brief – von mir persönlich und von Herzen geschrieben wird.

Deshalb schreibe ich nicht an Frau asdf oder Herrn jljls oder an leere Namen.

Unser Versprechen:

Ihre E-Mail wird bei uns absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

Mit herzlichen Grüßen
von Betina Graf

  • Startseite
  • Zitate auf dem Lebensweg
  • CBD-Öl - neues "Wundermittel" oder doch nur Marketingstrategie?

© 2012-2019   Viabilia - Copyright