Hochzeitsdeko selbst gestalten – so kann man heute feiern

Bräutigam, der seine Braut umarmt

„Willst du mich heiraten?“ – „Ja, ich will!“ Dieser Abschnitt deines Weges zur Traumhochzeit wird meist leichten Herzens und voller Schmetterlinge im Bauch bestritten. Doch bald nach der Entscheidung zu heiraten, drängen sich eine Vielzahl von Fragen organisatorischer Natur auf. Um dir zu helfen, die Planungen möglichst gering und daher den Spaß möglichst groß zu halten, geben wir dir eine kleine Checkliste mit den drei wohl wichtigsten Dingen an die Hand.

Schritt eins: das Essen

Das Essen ist zumeist das Zentrum einer jeden Feier. Dies gilt für Geburtstage, Taufen und eben auch für Trauungen. Bei der Auswahl des Essens sind deiner Fantasie so gut wie keine Grenzen gesetzt. Folgende Fragen solltest du für dich beantworten, vor du in die Planungen einsteigst: Wie umfangreich soll das Essen sein? Möchte ich ein festes Menü oder ein Buffet anbieten? Sind Vegetarier oder Veganer anwesend? Die Erfahrung lehrt, dass es der Stimmung auf deiner Party sehr zuträglich ist, wenn auch solche Gäste mit (selbstgewählten) Einschränkungen etwas Leckeres zu essen bekommen und nicht nur mit Salat und Brot abgespeist werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, ob deine Auswahl der Speisen und Getränke einem Motto folgen soll. Bewährt hat sich zum Beispiel das Motto „Italien“ auf zweierlei Weise: Die hierzu passenden Gericht und Getränke sind auf der einen Seite sehr gut verfügbar und nicht allzu schwer zuzubereiten, und auf der anderen Seite schmecken sie fast jedem.

Schritt zwei: der Fotograf

Wer kennt folgende Situation nicht aus seinem Leben: Man hat detaillierte und präzise Erinnerungen an ganz besondere Tage. Man weiß noch genau, mit welchen Menschen man den Tag verbrachte, wie die Blumen bemerkenswert bunt blühten und die Luft duftete. Nur: Man hat kein Foto! Bei einigen Ereignissen ist das nicht so wild, nur bei deiner Hochzeit sollte dir das nicht passieren. Ein Hochzeitsfotograf kann dir also dabei helfen, diese schönen Stunden für immer zu konservieren. Wer möchte nicht eines Tages mal seinen Enkeln von der eigenen Hochzeit erzählen und ihnen Bilder zeigen? Ein guter Hochzeitsfotograf hält sich an der Hochzeit selber eher im Hintergrund, aber durch vorherige Absprachen wird er deine Foto-Wünsche exakt erfüllen können. Der große Vorteil dabei ist, dass ein professioneller Hochzeitsfotograf alle wichtigen Momente festhält, ohne das du etwas anderes machen musst als genießen. Ein professioneller, in der Hochzeitsplaner-Szene sehr geschätzter Fotograf ist Franz Fender, der dir auf seiner Seite franzfender.de ein individuelles Angebot macht.

Schritt drei: die Musik

Ein potentieller “Killer” für jede gute Stimmung kann die falsche Musik sein. Um die richtige Musik für deine Hochzeit auszusuchen, solltest du dir als erstes überlegen, in welchem Format die Musik dargeboten werden soll. Entspricht eine Band deinen Vorlieben? Oder wünschst du dir einen Alleinunterhalter? Oder doch lieber einen DJ?

All diese Formate haben sowohl ihre Vor- als auch Nachteile. So ist zum Beispiel ein Konzert einer Band immer besonders schön und intim, allerdings verfügt jede Band nur über eine begrenzte Bandbreite an Songs und Genres. Auch kannst du dir darüber gewahr werden, was die Musik bezwecken soll: Hintergrundmusik oder eher zum Tanzen? Hier noch ein Tipp: Nimm auch hier ein wenig Rücksicht auf deine Gäste. Denn solltest du eher mit deiner Familie feiern ist andere Musik angebracht wie wenn du mit euch befreundete junge Paare oder Singles einlädst.

Mein Viabilia

Merkliste und Themen-Abonnement

0 gemerkte Zitate und Grußkarten

0 gemerkte Artikel

? abonnierte Themen

So funktioniert Ihre Merkliste

Viabilia-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Seiten, Bild- und Grußkarten und Funktionen. Interessiert?

Meine Bitte an Sie:

Bitte tragen Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen ein. Ich möchte Sie gerne persönlich ansprechen dürfen, da dieser Newsletter – wie ein Brief – von mir persönlich und von Herzen geschrieben wird.

Deshalb schreibe ich nicht an Frau asdf oder Herrn jljls oder an leere Namen.

Unser Versprechen:

Ihre E-Mail wird bei uns absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

Mit herzlichen Grüßen
von Betina Graf

© 2012-2019   Viabilia - Copyright