Der allererste Geburtstag – für (fast) alle Beteiligten ein ganz besonderes Fest

Gerade beim ersten Kind ist es eines dieser Feste, auf die sich Eltern ganz besonders freuen. Was bei einem selbst schon lange keine Jubelschreie, sondern teils schon eher für Trauermienen sorgt, ist in der Kindheit noch ein ganz besonderes Highlight: der Kindergeburtstag. Im Speziellen ist es der eine, nämlich der allererste, der die Gemüter rührt.

Ein Jahr – wie im Winde verweht

So schnell vergeht das erste Jahr mit einem Baby. Gerade noch völlig hilflos nach der Geburt in den Armen der Eltern gelegen, gefühlt vor wenigen Wochen zum ersten Mal gelächelt, den ersten Zahn bekommen oder begonnen zu krabbeln und auf einmal ein Jahr alt. Manche stehen schon mehr oder minder sprichwörtlich auf eigenen Beinen wenn sie nunmehr keine Monate mehr, sondern schon ein ganzes Jahr alt werden. Diesen einmaligen Moment wollen sowohl Eltern, als auch Verwandte und Freunde gemeinsam mit dem Kind ganz besonders feiern. Und zu einer ordentlichen Feier gehören nun einmal Gäste und Geschenke. Aber wer darf kommen und was kann man schenken?

Die Geburtstagsgäste

Wer den ersten Kindergeburtstag mitfeiern darf, entscheiden noch (!) die Eltern. Dabei ist es Geschmackssache ob man in großem Stil den Geburtstag zelebrieren möchte oder lieber in kleiner Runde. Die Entscheidung sollte man schlichtweg auch abhängig vom Kind machen. Während die einen Kinder schier erschlagen scheinen, wenn viel Besuch auf der Matte steht, genießen andere die viele Aufregung und die zahlreichen neuen Eindrücke. Die gern genutzte Faustregel für später: „pro Lebensjahr ein Gast!“ kann man in den ersten paar Lebensjahren getrost noch übersehen.

Einladungskarten

In jedem Fall macht es auch ohne richtige Geburtstagsgäste (die später irgendwann von den Kindern ganz speziell ausgewählt werden) Freude, richtige Einladungskarten für die Feier zu gestalten. So kann man Freunden und Verwandten eine ganz besondere Ehre erweisen und zudem bei dieser Gelegenheit beispielsweise gleich mal wieder ein aktuelles Bild zukommen lassen. Man kann hübsche Vorlagen nutzen oder lässt für die Einladung seiner kreativen Ader freien Lauf und gestaltet wilde, bunte, ausgefallene Karten mit netten Sprüchen zum Thema Kindergeburtstag. Auch hier: jeder wie er mag!

Geschenke zum Kindergeburtstag

Was schenkt man zum ersten Geburtstag?

Geschenke zum ersten Geburtstag – ein schwieriges Thema. Schon die Herangehensweise für die Auswahl des optimalen Geschenks kann stark variieren.

  • Auf „Nummer Sicher“ gehen
    Wer sicherstellen will nichts Unerwünschtes oder Doppeltes zu schenken, der fragt schlichtweg bei den Eltern nach, was gut gebraucht werden kann oder sie sich für das eigene Kind wünschen. Zwar verzichtet man hier auf den Überraschungseffekt, viele Eltern aber schätzen die Nachfrage. Auch das Schenken von Gutscheinen kann eine Möglichkeit sein, wenn man sich nicht sicher ist, was die jungen Eltern sich wünschen. Einen solchen kann mit einer Kleinigkeit schenken oder einfach besonders hübsch verpacken.
  • Nützliches
    Viele Geschenke können noch so oft geschenkt werden, sie machen auch mehrfach sind. Wer Geschenke auswählt, die im Alltag jederzeit gebraucht werden schlägt ebenfalls eine gute Richtung ein. Dazu zählen allerlei Verbrauchsgegenstände oder häufig genutztes, wie beispielsweise Windeln (vielleicht auch individuell als Torte oder Figur gestaltet oder aber als Windel-Abo), Badetücher oder Badezusätze.
  • Kleidung
    Gerade bei kleinen Kindern kann man fast nie ein Zuviel an Kleidung haben. Einjährige sind ungeheuer tollpatschig und sorgen ständig für volle Wäschekörbe. Dementsprechend ist auch Kleidung immer eine gute Wahl als Geschenk. Um sich bei der Größenwahl nicht zu vergreifen, kann man sich am Alter des Kindes ein wenig orientieren oder aber einfach Rücksprache mit den Eltern halten. Die Auswahl der Kleidung bleibt dann immer noch eine Überraschung. Da viele Eltern sparen müssen, freuen sie sich häufig besonders über hochwertige und besonders hübsche Markenkleidung wie hier von Verbaudet oder ähnlichen Herstellern.
  • Individuelles
    Wer kein Geschenk von der Stange möchte kann besonders persönliche Geschenke wählen. Das kann ein selbstgestalteter Body sein, eine eigens kreierte Schnullerkette, personalisierter Schmuck (beispielsweise mit Fingerabdruck oder Name des Kindes) oder auch Selbstgenähtes.

Häufig ist es sinnvoll, beim ersten Geburtstag eines Kindes nicht allzu viel Spielzeug zu schenken, da die Kleinen vom vielen Angebot oft eher überfordert sind. Nicht selten ist auch das Phänomen, dass die Verpackung der teuren und sorgfältig ausgewählten Geschenke den Kindern fast mehr Freude zu bescheren scheint, als der Inhalt selbst.

Unser Tipp deshalb: Sich beim allerersten Kindergeburtstag ruhig mit anderen Gästen oder den Eltern absprechen, damit sowohl der Schenkende als auch das kleine Geburtstagskind sich am Geburtstag freuen können.

Mein Viabilia

Merkliste und Themen-Abonnement

0 gemerkte Zitate und Grußkarten

0 gemerkte Artikel

? abonnierte Themen

So funktioniert Ihre Merkliste

Viabilia-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Seiten, Bild- und Grußkarten und Funktionen. Interessiert?

Meine Bitte an Sie:

Bitte tragen Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen ein. Ich möchte Sie gerne persönlich ansprechen dürfen, da dieser Newsletter – wie ein Brief – von mir persönlich und von Herzen geschrieben wird.

Deshalb schreibe ich nicht an Frau asdf oder Herrn jljls oder an leere Namen.

Unser Versprechen:

Ihre E-Mail wird bei uns absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

Mit herzlichen Grüßen
von Betina Graf

© 2012-2019   Viabilia - Copyright