Sprüche über das Tun, Weisheiten über Zeit zu handeln

Sein, denken und tun – das sind hier die Fragen

Die folgenden Sprüche über das Tun, diese Zitate und Gedanken über aktiv werden und Handeln, zeigen die Bedeutung des Tuns.

Führt ein gutes Leben über das So-Sein, oder führt es über den Weg des Handelns? Hier sind sich die chinesischen Frühdenker Lao-Tse und Konfuzius schon miteinander uneins: Nur zusehen alleine genügt nicht, man muss auch etwas dafür tun, so die Schlussfolgerung von Konfuzius.

... mehr anzeigen

Nur Zusehen, abwarten und klagen bringt uns nicht weiter. Denken alleine ist “eine Welt für sich” und der Anfang allen Tuns, deshalb ist für das “richtige” Tun das Denken so wichtig. Alles Getane wurde vorher erdacht. So ergibt sich ein Abwägen zwischen Denken und dem Ins Handeln-Gehen.

Wann ist Handeln sinnvoll?

Wann wissen wir, wenn wir ein Vorhaben anpacken sollen? Wie setzen wir unsere Vorsätze in die Tat um? Hierzu finden Sie ermutigende Zitate und Sprüche über das Tun: Handeln Sie nach Ihrem Herzen, trauen Sie sich, aus Ihren Träumen zu erwachen, und diese wahr zu machen. Halten Sie Unmögliches für möglich … und gehen Sie langsam und schrittweise an die Sache heran. Die folgenden Zitate und Sprüche weisen Ihnen in einer schönen Bildersprache den Weg dazu.

... weniger anzeigen

Sprüche über das (rechte) Tun

Wohin stecken wir unsere Energie? In das Beklagen der Umstände, oder in das Finden von neuen Perspektiven und Möglichkeiten? Ändere das, worüber Du Dich beklagst, mache es besser! Das scheint die Aufforderung zu sein, die uns Konfuzius hier mit auf den Weg geben will.

Love it, change it or go ist ein Spruch, der hier gut ansetzen kann.

Kerze, angezündet

Beklage Dich nicht
über die Dunkelheit.
Zünde eine Kerze an.

Wohin stecken wir unsere Energie? In das Beklagen der Umstände, oder in das Finden von neuen Perspektiven und Möglichkeiten? Ändere das, worüber Du Dich beklagst, mache es besser! Das scheint die Aufforderung zu sein, die uns Konfuzius hier mit auf den Weg geben will.

Love it, change it or go ist ein Spruch, der hier gut ansetzen kann.

Große Strohballen für die Heuernte

Wenn Du wissen willst,
wer Du warst,
dann schau,
wer Du bist.

Wenn Du wissen willst,
wer Du sein wirst,
dann schau,
was Du tust.

Makadamia-Nüsse

Gott gibt die Nüsse,
aber er knackt sie nicht.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!
Apfel in Herzform an einem Zweig

Lass deine Taten sein
wie deine Worte,
und deine Worte
wie dein Herz.

Ludwig Uhland

Sei mit Deinen Gedanken
nur bei dem, was gerade jetzt
zu tun ist.

Marc Aurel
Süßes Pinguin-Baby - es muss nichts können, es darf einfach

Der Weg zum Tun
ist zu sein.

Was wir heute tun
entscheidet darüber,
wie die Welt morgen aussieht.

Marie von Ebner-Eschenbach

Visionen ohne Taten sind Tagträume.
Taten ohne Visionen sind Alpträume.

Volksweisheit / Volksgut
Doppeldecker-Flugzeug

Alle sagten:
Das geht nicht.
Dann kam einer,
der wusste das nicht,
und hat’s einfach gemacht.

Unbekannt

Sie können alles tun,
weil sie denken,
dass sie es können.

Vergil
Viele kleine Herzchen schicken liebe Grüße an unsere Leser/innen

Viabilia jetzt mit neuen Funktionen

Kurze Meldung!

Die PDFs gehen wieder :) (es gab vorübergehende technische Probleme bei der Erzeugung von Geschenkanhängern und anderen PDFs).

Ein schönes Wochenende für Sie!


Zwischen Denken und Tun liegt das Meer.

Zwischen Reden und Tun
liegt das Meer.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!

Ein Mensch von Worten und nicht von Taten
ist wie ein Gärtner ohne Spaten.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!

Dieser Spruch ist auch in leicht abegänderter Form von Buddha bekannt: “Das, was Du heute denkst, wirst Du morgen sein.”

Was du heute denkst,
wirst du morgen tun.

Dieser Spruch ist auch in leicht abegänderter Form von Buddha bekannt: “Das, was Du heute denkst, wirst Du morgen sein.”

Neu bei Viabilia!
Buntes, schönes Fischernetz

Es genügt nicht,
zum Fluss zu kommen
mit dem Wunsch,
Fische zu fangen.
Man muss das Netz
dazu mitbringen.

Das große Ziel der Bildung
ist nicht Wissen, sondern Handeln.

Herbert Spencer
Neu bei Viabilia!

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss,
was er nicht will.

Jean-Jacques Rousseau

Viabilia-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Seiten, Bild- und Grußkarten und Funktionen. Interessiert? Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein, wir freuen uns auf Sie:

Meine Bitte an Sie:

Bitte tragen Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen ein. Ich möchte Sie gerne persönlich ansprechen dürfen, da dieser Newsletter – wie ein Brief – von mir persönlich und von Herzen geschrieben wird.

Deshalb schreibe ich nicht an Frau asdf oder Herrn jljls oder an leere Namen.

Unser Versprechen:

Ihre E-Mail wird bei uns absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

Mit herzlichen Grüßen
von Betina Graf

Ich arbeite nach dem Prinzip,
dass man niemals etwas selbst tun soll,
was ein Anderer für einen erledigen kann.

John Davison Rockefeller
Neu bei Viabilia!

Die Menschen handeln nicht,
weil sie gedacht haben,
sondern sie denken,
weil sie gehandelt haben.

Vilfredo Federico Pareto
Neu bei Viabilia!
Lange Straße

Es ist ein langer Weg
vom Beginn einer Sache
bis zu ihrer Durchführung.

Molière

Unsere Hauptaufgabe ist nicht, zu erkennen,
was unklar in weiter Entfernung liegt,
sondern zu tun, was klar vor uns liegt.

Kurt Tucholsky
Neu bei Viabilia!

Selbst denken ist der höchste Mut.
Wer wagt, selbst zu denken,
der wird auch selbst handeln.

Bettina von Arnim

Das Glück besteht nicht darin,
dass Du tun kannst, was Du willst,
sondern darin, dass Du auch
immer willst, was Du tust.

Grüble nicht,
was möglich ist
und was nicht.

Tu, was Du
mit Deinen Kräften
zustande bringst –
darauf kommt alles an.

Neu bei Viabilia!

Das meiste haben wir gewöhnlich
in der Zeit getan, in der wir meinen,
nichts getan zu haben.

Marie von Ebner-Eschenbach
Neu bei Viabilia!
Leiter zum Erfolg

Die Leiter des Erfolgs
kann man nicht mit den Händen
in den Hosentaschen erklimmen.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!
Leckerer Apfel, der an einem Ast hängt

Wer die besten Früchte ernten will,
muss auf den Baum steigen.

Wem die Verbeulten genügen,
der wartet darauf, dass sie herunterfallen.

Volksweisheit / Volksgut
Narr

Junge Leute reden von dem,
was sie tun, Alte davon,
was sie getan haben,
und Narren von dem,
was sie tun wollen.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!
Ballons mit herrlichem Ausblick auf schneebedeckte Berge

Am Ende gilt doch nur,
was wir getan und gelebt,
und nicht, was wir
ersehnt haben.

Arthur Schnitzler

Man soll nie etwas tun,
das man nicht vor jedermann
tun könnte.

Theresa von Avila
Neu bei Viabilia!

Einen ähnlichen Spruch wie diesen von Molière gibt es von Lao-Tse:

“Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.”

Wir sind nicht nur verantwortlich
für das, was wir tun,
sondern auch für das,
was wir nicht tun.

Molière

Einen ähnlichen Spruch wie diesen von Molière gibt es von Lao-Tse:

“Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.”

Neu bei Viabilia!
Zwei Menschen in einem Boot

Wer zusammen
in ein Boot steigt,
will dasselbe tun.

Volksweisheit / Volksgut

Wer freudig tut und
sich des Getanen freut,
ist glücklich.

Johann Wolfgang von Goethe
Neu bei Viabilia!

Nacheifern
muss man großen Taten,
nicht Worten.

Demokrit
Neu bei Viabilia!

Alles, was wir tun,
wird ein Teil von uns.

Volksweisheit / Volksgut
Blüte

Wo immer du handelst,
sollen Blüten sich öffnen,
und alle Dinge gedeihen,
auf die dein Auge fällt.

Alexander Pope
Neu bei Viabilia!

Wie kann ich
mich selbst kennen lernen?
Durch Betrachten niemals,
wohl aber durch Handeln.

Johann Wolfgang von Goethe
Neu bei Viabilia!

Original aus dem Englischen
(lt. Wikipedia):

Sow a thought, and you reap an act;
Sow an act, and you reap a habit;
Sow a habit, and you reap a character;
Sow a character, and you reap a destiny.

Charles Reade

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden deine Worte.

Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.

Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal!

Charles Reade

Original aus dem Englischen
(lt. Wikipedia):

Sow a thought, and you reap an act;
Sow an act, and you reap a habit;
Sow a habit, and you reap a character;
Sow a character, and you reap a destiny.

Charles Reade

Neu bei Viabilia!

Ein tatkräftiger Neujahrswunsch

Wer sich mit Vorsätzen, zum Beispiel fürs neue Jahr, schwer tut, kann diesen Spruch beherzigen. Mit vielen kleinen Schritten lassen sich auch große Ziele erreichen – vielleicht sogar nur so? Auch unter dem Jahr dürfen wir uns ab und zu daran erinnern, dass die großen Taten aus vielen kleinen Schritten bestehen.

Beginne nicht
mit einem guten Vorsatz,
sondern mit einer kleinen Tat.

Volksweisheit / Volksgut

Ein tatkräftiger Neujahrswunsch

Wer sich mit Vorsätzen, zum Beispiel fürs neue Jahr, schwer tut, kann diesen Spruch beherzigen. Mit vielen kleinen Schritten lassen sich auch große Ziele erreichen – vielleicht sogar nur so? Auch unter dem Jahr dürfen wir uns ab und zu daran erinnern, dass die großen Taten aus vielen kleinen Schritten bestehen.

Man sollte nie so viel zu tun haben,
dass man zum Nachdenken
keine Zeit mehr hat.

Georg Lichtenberg
Neu bei Viabilia!

Abwägen ist gerade bei strategischen Entscheidungen sehr gut. Doch wenn man zu viel hin und her überlegt und deshalb zu keiner Entscheidung kommt, ist es vielleicht angesagt, einfach anzufangen und es zu tun – und die “Aber” im Kopf schweigen zu lassen, damit man handlungsfähig wird. Und vielleicht können Sie im Kleinen etwas ausprobieren, bevor es im Großen umgesetzt wird?

Küken, das aus seinem Ei schlüpft, als Zeichen für Anfangen und Tun

Still mit dem Aber!

Gotthold Ephraim Lessing

Abwägen ist gerade bei strategischen Entscheidungen sehr gut. Doch wenn man zu viel hin und her überlegt und deshalb zu keiner Entscheidung kommt, ist es vielleicht angesagt, einfach anzufangen und es zu tun – und die “Aber” im Kopf schweigen zu lassen, damit man handlungsfähig wird. Und vielleicht können Sie im Kleinen etwas ausprobieren, bevor es im Großen umgesetzt wird?

See in den Bergen (Achensee)

Man kann einen See nicht
lediglich dadurch überqueren,
dass man dasteht und
das Wasser anschaut.

Rabindrahnath Thakur

Die Definition von Wahnsinn ist,
immer wieder das Gleiche zu tun
und andere Ergebnisse zu erwarten.

Albert Einstein
Neu bei Viabilia!

Das glücklichste Los
ist die Entbindung vom
Tun und Lassen.

Arthur Schopenhauer
Neu bei Viabilia!
Zwei blaue Ruder in einem Boot

Wer rudert,
sieht den Grund nicht.

Wilhelm Busch
Neu bei Viabilia!
Willkommen

Auch das stolzeste Werk,
ins Leben gestellt, ist vergänglich;
was man im Herzen gebaut,
reißt keine Ewigkeit um.

Theodor Körner

Einmal gemacht ist besser
als zehnmal gesehen oder
hundertmal gehört.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!
Teich in Ruhe und Muße als Symbol für Jetzt, für den Augenblick

Auf der großen Zeituhr
steht ein einziges Wort “Jetzt”.

Auf der Straße “Nachundnach”
erreicht man das Haus “Niemals”.

Miguel de Cervantes

Es nützt nichts,
ein guter Mensch zu sein,
wenn man nichts tut.

Niemand weiß,
wie weit seine Kräfte gehen,
bis er sie versucht hat.

Johann Wolfgang von Goethe
Lächelnde Frau

Die wichtigste Stunde
ist immer die Gegenwart.

Der bedeutendste Mensch
ist immer der, der dir
gerade gegenübersteht.

Das notwendigste Werk
ist stets die Liebe.

Meister Eckhart
Spaten in Erde als Symbol für Tun, Beschäftigung

Das nenne ich würdig, fürwahr,
sich im Alter zu beschäftigen!

Heinrich von Kleist
Neu bei Viabilia!

Man muss lernen,
bei allem, was man tut,
innerlich frei zu sein.

Meister Eckhart
Gesprungene Saite auf einer Geige

Besser eine gesprungene Saite,
als nie den Bogen zu spannen.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!

Gott schenkt Dir das Gesicht.
Lächeln musst Du selber.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!

Zum Denken stets bereit,
zum Handeln nimm’ Dir Zeit.

Volksweisheit / Volksgut
Neu bei Viabilia!

Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt;
die Bücher sind voll davon.

Woran es fehlt, sind Menschen,
die sie anwenden.

Epiktet
Neu bei Viabilia!

Eigenes Tun – eigener Lohn.

Volksweisheit / Volksgut

Ein schöner, bildhafter Spruch für den Ausdruck: “Von alleine kommt nichts.” Man muss schon etwas tun für den Erfolg:

Man muss schon sehr, sehr lange
mit geöffnetem Mund auf einem Stuhl sitzen,
bis einem gebratene Enten hineinfliegen.

Immanuel Kant

Ein schöner, bildhafter Spruch für den Ausdruck: “Von alleine kommt nichts.” Man muss schon etwas tun für den Erfolg.

Neu bei Viabilia!

Nie ist das,
was man tut, entscheidend,
sondern immer erst das,
was man danach tut!

Robert Musil
Neu bei Viabilia!

Im Leben gibt es etwas Schlimmeres
als keinen Erfolg zu haben: Das ist,
nichts unternommen zu haben.

Franklin Roosevelt
Neu bei Viabilia!

Für das Können
gibt es nur einen Beweis:
das Tun.

Marie von Ebner-Eschenbach
Neu bei Viabilia!

Wichtig ist nicht,
dass man im Leben jemand ist,
etwas hat oder nach etwas aussieht.
Wichtig ist, dass man etwas tut,
etwas aufbaut, etwas verändert.

Volksweisheit / Volksgut

Nichtstun ist besser,
als mit viel Mühe
nichts zu schaffen.

Gehe ganz in Deiner Handlung auf
und denke, es wäre Deine letzte Tat.

Volksweisheit / Volksgut

Wenn ein Mensch keinen Grund hat,
etwas zu tun, so hat er einen Grund,
es nicht zu tun.

Sir Walter Scott
Neu bei Viabilia!

So lasst uns denn bereit sein
und handeln, auf jedes
Schicksal gefasst.

Henry Longfellow
Neu bei Viabilia!

Wer sich entschieden hat, etwas zu tun,
und an nichts anderes denkt,
überwindet alle Hindernisse.

Giacomo Casanova
Neu bei Viabilia!

Es ist zwischen Wissen und Tun
ein himmelweiter Unterschied.
Wer aus dem Wissen allein
sein Handwerk macht, der hat
wahrlich groß acht zu geben,
dass er das Tun nicht verlerne.

Johann Heinrich Pestalozzi
Neu bei Viabilia!

Der Preis von Untätigkeit
ist weitaus höher als die Kosten,
einen Fehler zu machen.

Meister Eckhart
Neu bei Viabilia!

Vorwärts

Immer vorwärts! Deine Stärke
liegt in deiner eignen Brust,
nur dass du sie erst durch Werke
unermüdlich wecken musst.

Tändelnd hüpft mit Lebestönen
wohl der Bach durchs flache Land,
doch er stürzt mit Donnerdröhnen
nieder von der Felsenwand.

Erst bei jenen Hindernissen
fühlt er, dass er Stärke barg,
Eichen hat er mitgerissen!
Das bedenke! – und sei stark!

Lass nie ungenützt ein Heute
rasch entfliehn bei Lust und Scherz,
manch gute Körnlein streute
dir dein Schicksal in das Herz.

Lass ein jedes sorgsam reifen,
denn für jedes kommt die Frist;
so erst lerne, zu begreifen
wie unendlich stark du bist.

Tief aus deinem Innern ranke
mählich sich zum Licht die Saat,
erst Empfindung, dann Gedanke,
Wort hierauf, und endlich: Tat!

Rainer-Maria Rilke

Der Herr sieht nicht so sehr
auf die Größe der Werke
als auf die Liebe, mit der
sie getan werden.

Theresa von Avila

Was ich als nächste Aufgabe
vor mir sehe, daran werde ich gehen.

Edith Stein
Neu bei Viabilia!

© 2012-2018   Viabilia - Copyright