Warum uns tägliche Rituale Kraft geben können

Ritual des Teetrinkens

Wir leben in einer beschleunigten Welt, die uns Einiges abverlangen kann. Jeden Tag erwarten uns oft neue Herausforderungen. Immer wieder kann unsere Bereitschaft zur Veränderung und Weiterentwicklung gefragt sein. Dieses unstetige Dasein kann für viele Menschen eine große Belastung darstellen. Sie scheinen sich im Alltag zu verlieren, die Ungewissheit über kommende Situationen, ja sogar über den nächsten Tag, fordert ihren Tribut.

Missstimmungen, depressive Phasen, Angst und Panikattacken oder sogar körperliche Erkrankungen können nicht selten Resultat einer sich rasch verändernden Welt sein. Dabei braucht der Mensch oftmals etwas, woran er sich festhalten kann. Etwas, das immer ist und sich nicht verändert. Er benötigt Sicherheit und kleine tägliche Rituale geben ihm diese.

Die abendliche Lieblingssendung, das Lesen der neuesten Ausgabe der lokalen Zeitung, regelmäßige Telefonate mit Freunden und Familienmitgliedern – all diese Rituale gehören einfach dazu und machen Freude. Doch vor allem einer ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken: der Kaffee.

Tipp: Kaffeeliebhaber gelangen hier zur Website eines renommierten Partners, dem Kaffeegenuss ebenso wichtig ist wie den meisten Menschen.

Aber zurück zu den Ritualen…

Rituale können inneren Ausgleich schaffen

Jedes regelmäßige Ritual kommt einer Gewohnheit gleich. Manche Rituale sind eher als Pflichtprogramm zu verstehen – wie etwa das des Hausputzes. Andere haben wir bewusst ausgewählt. Sie versüßen unseren Alltag. Ganz gleich welche Qualität das Ritual hat, es kann die innere Harmonie erhalten.

Kaffeeliebhabern ist das bekannt. Ihre Affinität zum herrlichen Röstaroma rührt nicht nur von einer liebgewonnenen Tätigkeit. Im Gegenteil: Sie genießen die Ruhe beim morgendlichen Kaffee, assoziieren ganz besondere Momente. Zumeist nehmen wir den Kaffee im Kreise der Familie oder mit dem Partner auf. Dies ist die Zeit des Austauschs, die Zeit der Liebenden.

Auch andere Rituale sind gemeinsam noch viel schöner: TV schauen, ins Kino gehen, das Schwimmbad besuchen, einer Oper beiwohnen, Kleiderkauf und viele andere Tätigkeiten gehören dazu. Sie stehen in starkem Kontrast zum eher hektischen Alltag, zu den vielen Pflichtaufgaben. Das gewählte Ritual kann das Gemüt beruhigen, kann innere Zerrissenheit harmonisieren, an das Urvertrauen erinnern und die Möglichkeit zur Innenschau geben.

Die Kraft in der Routine

Neben seiner harmonisierenden Wirkung kann das Ritual Leere schaffen, wo vorher Fülle vorherrschte. Wer sich überanstrengt fühlt, kann oftmals bei einer Tasse Kaffee, der Lieblingssendung, der Kontaktaufnahme zu Freunden gut entspannen.

Diese Entspannung kann ihrerseits zu einem inneren Aufleben führen. Die körpereigene Kraft kann sich wieder besser herstellen, häufig fühlen wir uns sogar zu neuem Tatendrang beflügelt. Positive Energien können Körper, Geist und Seele durchfließen. Mittels der routinierten Rituale schaffen wir uns sozusagen Kraftplätze.

Rituale als Verbindung zur Kindheit

Die Kindheit besteht aus vielen Ritualen. Seit Anbeginn unseres Lebens können sie uns Geborgenheit, Wärme und ein Gefühl für das Leben geben, für seinen Ablauf und für seine Stetigkeit sorgen. Wir können durch Rituale lernen, uns auf etwas zu verlassen. Dieser Verlass kann mehr Vertrauen erzeugen und das Vertrauen braucht der Mensch auch, um glücklich zu sein.

Sind wir erwachsen, so können uns Rituale ebenso unterstützen. Durch die tägliche Verrichtung bestimmter Tätigkeiten, die auch schon unsere Eltern während unserer Kindheit so und nicht anders ausübten, schaffen wir eine Verbindung zur geliebten Kindheit. Sie kann uns jeden Tag die Möglichkeit geben, wieder an das Leben zu glauben und es noch freudvoller zu betrachten.

Mein Viabilia

Merkliste und Themen-Abonnement

0 gemerkte Zitate und Grußkarten

0 gemerkte Artikel

? abonnierte Themen

So funktioniert Ihre Merkliste

Viabilia-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über neue Seiten, Bild- und Grußkarten und Funktionen. Interessiert?

Meine Bitte an Sie:

Bitte tragen Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen ein. Ich möchte Sie gerne persönlich ansprechen dürfen, da dieser Newsletter – wie ein Brief – von mir persönlich und von Herzen geschrieben wird.

Deshalb schreibe ich nicht an Frau asdf oder Herrn jljls oder an leere Namen.

Unser Versprechen:

Ihre E-Mail wird bei uns absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben!

Mit herzlichen Grüßen
von Betina Graf

  • Startseite
  • Ich
  • Warum uns tägliche Rituale Kraft geben können
Schlagworte zu dieser Seite

© 2012-2018   Viabilia - Copyright